Die Ansicht der Google Ads Conversions hat für 2022 ein Update erfahren. Es sieht nicht nur etwas anders aus, sondern es haben sich auch einige Einstellungen verändert. 

Was ist neu, was hat sich konkret getan und was musst du nun beachten? 

Vor allem ein paar kleine – aber feine – Details verdienen jetzt deine Aufmerksamkeit. Damit du sie nicht im Eifer des Gefechts übersiehst, haben wir sie dir übersichtlich und Schritt für Schritt in diesem Video zusammengefasst 😉 

Also, los geht’s, lass uns mit den Google Ads Conversions 2022 beginnen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neue Conversions Oberfläche 2022

Schauen wir uns mal einen Account an, in dem wir viele verschiedene Conversions-Aktionen mit unterschiedlichen Zielen angelegt haben – beispielsweise Käufe, abonnieren, Lead-Formular senden und so weiter.

Öffnest du deinen Account, wirst du vermutlich direkt die neue Ansicht angezeigt bekommen. Kleiner Tipp: Klickst du oben rechts auf „Alle Conversions-Aktionen anzeigen“, kommst du zur alten Ansicht. So kannst du beide zum Start miteinander vergleichen. Das hilft dir vielleicht anfänglich dabei, dich mit dem Update zurecht zu finden.

Aktionsoptimierung, primäre Zahlungsmethode & sekundär

Eine wesentliche Änderung, die du unbedingt kennen solltest, betrifft die Aktionsoptimierung. Hier arbeitest du zur Optimierung ab sofort mit den (etwas verwirrenden) Bezeichnungen „primäre Zahlungsmethode“ bzw. „sekundär“. 

Google Ads Conversions: Aktionsoptimierung
Google Ads Conversions: Aktionsoptimierung

Zielvorhaben bearbeiten – alte Oberfläche

Im Vergleich: Bei der alten Oberfläche konntest du dich beim Punkt „In Zielvorhaben auf Kontoebene einbeziehen“ zwischen Ja und Nein entscheiden. So konntest du Käufe entweder in die Optimierung einbeziehen oder eben nicht.

Das wurde nun durch die primäre und sekundäre „Zahlungsmethode“ abgelöst.

Was genau heißt das? Was bedeuten diese Einstellungen in der Praxis und auf was musst du zukünftig achten? Wir zeigen es dir gerne Step by Step:

Zielvorhaben bearbeiten – neue Oberfläche

Ab sofort realisierst du deine Optimierungen, indem du eine Aktion auswählst und dann in deren Einstellungen unter „Optimierung von Zielvorhaben und Aktionen“ Veränderungen vornimmst – beispielsweise bei den Käufen. Hier kannst du dann die Optimierungsmöglichkeiten für die Conversion-Aktionen als primär oder sekundär angeben.

Wählst du „primär“ aus, wird die Aktion für deine Gebotsoptimierung verwendet. Als „sekundäre“ Aktion fließt sie nicht mit in die Optimierung ein und wird auch nicht bei den Conversions einer betreffenden Kampagne mit angezeigt.

Google Ads Conversions: neue Oberfläche
Google Ads Conversions: neue Oberfläche

Kampagneneinstellungen vorhandener Kampagnen ändern

Im Video siehst du außerdem im Detail, wo du in vorhandenen Kampagnen die neuen Einstellungen findest und was du beim Erstellen neuer Kampagnen beachten musst. 

In den Kampagneneinstellungen kannst du unter „Zielvorhaben“ die Angabe „Einstellungen des Kontos für Zielvorhaben verwenden“ aktivieren – zum Beispiel Käufe.

Die andere Option wäre „Kampagnenspezifische Einstellungen für Zielvorhaben verwenden“. Wählst du diese Variante, kannst du individuelle Einstellungen vornehmen.

Achtung: Kopierst du eine Kampagne, solltest du diesen Punkt auf jeden Fall überprüfen. Wir haben nämlich die Erfahrung gemacht, dass beim Kopiervorgang manchmal ein paar Details „verloren“ gehen. Ein kurzer Check schadet also nicht.

Kampagnen-Einstellungen bearbeiten
Kampagnen-Einstellungen bearbeiten

Neue Google Ads Conversions 2022 bei neuen Kampagnen beachten

Legst du eine komplett neue Kampagne an, zum Beispiel auf Umsätze, dann werden die Einstellungen, die du auf Kontoebene vorgenommen hast, standardmäßig übernommen.

Sind mehrere Zielvorhaben vorhanden, kannst du selbstverständlich einzelne Zielvorhaben entfernen. Ebenso kannst du Zielvorhaben hinzufügen. Bitte beachte dabei aber: Wenigstens EIN Zielvorhaben MUSS drin sein.

neue Kampagne: Conversion-Zielvorgaben festlegen
neue Kampagne: Conversion-Zielvorgaben festlegen

Bleib up to date!

So, du merkst also: Es gibt immer wieder etwas Neues – und das übrigens nicht nur beim Thema Google Ads Conversions 2022. Darum halten wir dich an dieser Stelle mit unseren Videos auf dem aktuellen Stand.

Falls du dich lieber gemütlich zurücklehnen möchtest, dann unterstützen wir dich natürlich gerne noch ein wenig intensiver.

——

Buche dir einfach ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch bei uns.

——

Sichere dir unsere langjährige Erfahrung und unsere Business-Insights auch für deine Google Ads!

Leave a Reply

Your email address will not be published.