Google Ads Remarketing ist ein sehr umfangreiches Thema mit vielen Fragezeichen.

  • Wie granular macht Google Ads Remarketing für dich Sinn?
  • Was solltest du vorher wissen und beachten, um zu entscheiden, wie du dein Remarketing gestaltest?
  • Wie richtest du Google Ads Remarketing ein?
  • Und welche weiteren Ideen rund um das Thema Remarketing sind eventuell einen näheren Blick wert? 

In diesem Artikel samt Video geben wir dir die Antworten auf diese Fragen. Darüber hinaus erläutern wir dir Schritt für Schritt, wie du passende Zielgruppen anlegst und eine Google Ads Remarketing Kampagne erstellst. Du merkst schon: Es gibt viel zu tun. Also lass uns gleich durchstarten 😉 

Beim Google Ads Remarketing gibt es unwahrscheinlich viele Möglichkeiten. Du kannst dich hier also richtig austoben – solltest aber natürlich auch den Überblick behalten. Denn nicht alle Optionen sind auch für jeden Account sinnvoll. Es gilt, die geeigneten Maßnahmen zu finden und effektiv anzuwenden. So viel gleich zu Beginn.

Zuerst solltest du dir überlegen, auf welcher Funnel-Stufe du Google Ads Remarketing machen möchtest. Hier hast du einige Auswahlmöglichkeiten. Beispielsweise kannst du dein Remarketing auf Shop-Besucher anwenden, die seit X Tagen nicht gekauft haben oder ganz gezielt auf Warenkorb-Abbrecher.

Bitte beachte bei deiner Entscheidung: Deine Zielgruppen muss im Suchnetzwerk, bei YouTube und bei Gmail mindestens 1.000 Personen zur Auslieferung umfassen. Bei Display reichen 100 Personen.

Deine Zielgruppe erstellst du zunächst in Google Ads unter dem Punkt „Tools und Einstellungen“ > „Zielgruppenverwaltung“.

Mit dem blauen Plus-Zeichen fügst du benutzerdefinierte Zielgruppen oder Zielgruppen-Kombinationen hinzu.

Beachte bitte, dass Google Ads für dich auch automatisch Zielgruppen anlegt (z. B. für alle Besucher oder alle Kunden). Eventuell reichen diese bereits für deine Google Ads Remarketing Zwecke?

Google Ads Zielgruppenverwaltung
Google Ads Zielgruppenverwaltung

Remarketing Zielgruppen anlegen

Wir konzentrieren uns beim Anlegen der Google Ads Remarketing Zielgruppe auf deine Webseitenbesucher.

Bietest du diverse Lead-Magnete an, beispielsweise Download-Dokumente, die einen Einstieg in deine Markenwelt darstellen, kannst du diese für Google Ads Remarketing-Maßnahmen nutzen. Dazu erstellst du beispielsweise für einen bestimmten Lead-Magneten eine Zielgruppe und startest dadurch passgenaues Remarketing. Im Video erfährst du alle Details.

So mögen die Regeln zur Erstellung deiner Zielgruppe beispielsweise aussehen:

Google Ads Remarketing Zielgruppe erstellen
Google Ads Remarketing Zielgruppe erstellen

Die Gültigkeitsdauer

Bitte beachte bei der Erstellung die Gültigkeitsdauer und wähle diese sinnvoll aus. Nutze das Interesse deiner User, so lange es noch „heiß“ ist, also in einem zeitlich überschaubaren Rahmen. Wir empfehlen bei unserem Szenario eine Gültigkeitsdauer von 7 bis maximal 14 Tagen. Das ist natürlich keine fixe Regel, sondern kann von Fall zu Fall individuell entschieden werden.

Unser Tipp: Du kannst hier auch gerne verschiedene Optionen testen, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen.

Aber Achtung: Die Gültigkeitsdauer legt auch fest, wie lange du Zeit hast, um deine Zielgruppe auf die geforderten 1.000 beziehungsweise 100 Personen anwachsen zu lassen. Schaffst du das?

Falls ja, macht unser granulares Szenario für dich Sinn. Falls nein, solltest du deine Zielgruppen weiter fassen. Wir beraten dich dabei sehr gerne!

Nach dem Erstellen der Zielgruppe musst du Google etwas Zeit geben, um Daten für dich bereitzustellen. Ist dies geschehen, kannst du deine neue Zielgruppe für eine Google Ads Remarketing Kampagne nutzen.

Unter dem Punkt „Zielgruppensegmente“ definierst du die bei der Erstellung einer neuen Google Ads Kampagne die Ausrichtung auf eine bestimmte Zielgruppe. Wähle hier deine neue Zielgruppe aus und klicke bei den „Ausrichtungseinstellungen für deine Kampagne“ auf „Ausrichtung“ (nicht „Beobachtung“). Fertig.

Weitere Tipps warten im Video auf dich!

Google Ads Remarketing Kampagne erstellen
Google Ads Remarketing Kampagne erstellen

Remarketing Ideen 

Zum Schluss habe ich noch ein paar Ideen für dein Google Ads Remarketing zusammengefasst:

  • gezieltes Remarketing an spezifische Zielgruppen (wie hier beschrieben)
  • Gebotsanpassungen für bestimmte Zielgruppen in sonst “normaler” Kampagne
  • Kampagne im Suchnetzwerk auf (viel?) breitere Keywords, die aber nur an Personen aus Remarketing Zielgruppen ausgespielt werden? (Hinweis: Zielgruppe muss groß genug sein, also eher für große Accounts geeignet!)
  • Video- oder Display-Kampagne mit Funnel-Stage spezifischer Ansprache (z. B. „Du hast Deinen Einkauf nicht abgeschlossen – hier, warum du es tun solltest: Vorteil, Vorteil, Vorteil“)
  • Gezielte Neukunden-Kampagne geplant? Remarketing Zielgruppen Ausschlüsse gehen auch.

Mehr Details und Erklärungen dazu findest du am Ende des Videos 😉

Möchtest du mehr zur Umsetzung dieser Ideen oder zum Google Ads Remarketing erfahren?

Dann buche hier ein Gratis-Erstgespräch mit uns und wir kümmern uns um alle Details!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht