Fragst du dich:

„Sind Google Ads in 2023 eine gute Idee für mich?“

„Sollte ich 2023 mit Google Ads anfangen?“

„Sollte ich meine Google Ads in 2023 noch mehr ausweiten?“

Hier mal 11 Statistiken, die dir bei deiner Entscheidung helfen werden!

Warum 2023 Google Ads nutzen?

3 Milliarden Google Suchen pro Tag
3 Milliarden Google Suchen pro Tag
Quelle: internet live stats

Es gibt schätzungsweise 3,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag bei Google.

68 Prozent Traffic über organische und bezahlte Suchergebnisse
68 Prozent Traffic über organische und bezahlte Suchergebnisse
Quelle: Brightedge Research

68 % des gesamten nachverfolgbaren Website-Traffics stammt dabei aus der organischen und bezahlten Suche. Und

98 Prozent wählen Unternehmen von Seite 1
98 Prozent wählen Unternehmen von Seite 1
Quelle: brightlocal

98 % der Suchenden wählen ein Unternehmen aus, das auf Seite 1 der Ergebnisse steht, die sie erhalten.

46 Prozent der Klicks auf die Top 3 der bezahlten Anzeigen
46 Prozent der Klicks auf die Top 3 der bezahlten Anzeigen
Quelle: Web FX

46 % der Klicks gehen dabei auf die Top 3 der bezahlten Werbeanzeigen.

0,63 % der Klicks gehen auf Seite 2 bei Google
0,63 % der Klicks gehen auf Seite 2 bei Google
Quelle: Backlinko

Ja, nur 0,63 % der Google-Sucher klicken auf Ergebnisse auf der zweiten Seite.

Es ist für viele Unternehmen also absolut entscheidend prominent sichtbar im Internet zu sein – und das heißt: Google, Seite 1, idealerweise ganz oben.

Diese Position kannst du durch SEO, also Suchmaschinenoptimierung erreichen. Oder aber du kaufst dich einfach ein. Denn

Über PPC doppelt so viele Besucher wie über SEO
Über PPC doppelt so viele Besucher wie über SEO
Quelle: techjury

PPC generiert im Vergleich zu SEO doppelt so viele Besucher.

Das heißt nicht, dass wir SEO verteufeln. Ganz im Gegenteil: Auf SEO zu setzen ist klug und nachhaltig. Schließlich ist SEO eine leistungsstarke Methode, um organische Ergebnisse zu generieren. SEO ist allerdings ein langfristiges Spiel.

PPC Anzeigen hingegen sind insbesondere lohnender, wenn es um schnelle Ergebnisse geht. 

Auch in 2023: Relevanz entscheidet

Egal woher die Klicks auch erst einmal kommen mögen, Fakt ist: 

65 Prozent klicken auf Anzeigen
65 Prozent klicken auf Anzeigen
Quelle: smallbizgenius

65 % der Menschen klicken bei ihrem Online Einkauf auf Anzeigen.

Ja,

39 Prozent lassen sich von relevanter Suche beeinflussen
39 Prozent lassen sich von relevanter Suche beeinflussen
Quelle: Think with Google

39 % der Käufer lassen sich von einer relevanten Suche beeinflussen.

Relevanz ist natürlich vor allem auch in Sachen bezahlter Google Werbung absolut entscheidend! Je relevanter deine Ad, desto günstiger deine Werbung. So einfach ist das unter’m Strich.

Dann erreichst oder übertriffst du sogar die

Durchschnittliche Google Ads CTR
Durchschnittliche Google Ads CTR
Quelle: WordStream

durchschnittliche Klickrate auf bezahlte Google Suchanzeigen in Höhe von 4–6 % (ehemals Google AdWords).

Durchschnittliche Conversion Rate Google Ads
Durchschnittliche Conversion Rate Google Ads
Quelle: WordStream

Oder die durchschnittliche Conversion-Rate bei Google Ads in Höhe von 4,4 %.

Gerade wenn du im E-Commerce unterwegs bist und einen Onlineshop hast, dürfte für dich auch folgende Statistik interessant sein:

Google Shopping generieren 85 Prozent Google Ads Klicks
Google Shopping generieren 85 Prozent Google Ads Klicks
Quelle: Smart Insights

Google Shopping-Anzeigen generieren 85,3 % der Google Ads-Klicks.

Ein schier unfassbare Zahl. Hast du also einen Onlineshop und schaltest keine Shopping-Anzeigen – puh, denk lieber noch einmal drüber nach… 😉

Brauchst du Hilfe bei deinen Google Ads? Dann buche hier ein kostenfreies Strategiegespräch! Gemeinsam sprechen wir über dein Business und deine Werbemöglichkeiten, so dass du 2023 richtig durchstarten kannst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht