Wie kannst du eine Performance Max Kampagne erstellen? Was ist dabei zu berücksichtigen und wie funktioniert das genau mit den Asset Gruppen und Zielgruppensignalen?

In diesem Video werfen wir einen Blick auf die Details und erstellen gemeinsam eine Performance Max Kampagne. Dann weißt du am Schluss haargenau Bescheid… let’s go!

Vorbemerkungen

Mit einer Performance Max Kampagne – der Neuheit am Werbehimmel – kannst du wirklich etwas bewirken. Wir haben dir im ersten Video unserer Serie zur Performance Max Kampagne bereits erklärt, was die Performance Max Kampagne so besonders macht und wie genau sie funktioniert. Jetzt werden wir gemeinsam mit dir eine Performance Max Kampagne erstellen.

Dabei möchten wir zu Beginn noch anmerken, dass die Performance Max Kampagne natürlich noch sehr neu ist. Sprich: Wir haben mit ihr zwar bereits unsere ersten Gehversuche hinter uns, aber bis ins aller letzte Eckchen ist sie noch nicht analysiert. Dazu braucht es einfach etwas Zeit – und wir bilden uns hier auch stetig weiter, zum Beispiel mit den Artikeln der offiziellen Google Hilfe.

Dort findet sich beispielsweise auch folgende Angabe: Pro Account kannst du maximal 100 Performance Max Kampagnen erstellen. Das sollte dir locker ausreichen, um deine Ads-Performance auf ein neues Level zu heben.

Ein weiterer Google-Hilfe-Artikel klärt uns darüber auf, dass du pro Kampagne maximal 100 Asset-Gruppen erstellen darfst. Auch hier kannst du dich also ordentlich austoben.

Ebenfalls interessant ist der Google Ads Hilfeartikel zum Thema Asset Gruppe erstellen, schau ruhig mal rein. Auf seine Inhalte werden wir allerdings später auch noch im Detail zu sprechen kommen.

Performance Max Kampagne erstellen

Lass uns nun eine Performance Max Kampagne erstellen.

Klicke dazu auf „Neue Kampagne“ und gehe entweder auf Umsätze, Leads oder lokale Ladenbesuche und Werbeaktionen. Nur bei diesen Zielen steht dir der Kampagnen-Typ „Maximale Performance“ zur Verfügung.

Wir nutzen für unser Beispiel die Leads.

Gib deiner Kampagne noch einen sinnvolle Namen und klicke dann weiter.

Performance Max Kampagne erstellen
Performance Max Kampagne erstellen

Beste Gebotsstrategie & Kampagneneinstellungen

Jetzt kannst du dein Budget bestimmen, zum Beispiel mit 100 Euro pro Tag. Danach sollst du einen Schwerpunkt legen, zum Beispiel Conversions.

Wir empfehlen dir, hier anfangs nicht mit einem Ziel-CPA oder Ziel-ROAS zu arbeiten – es sei denn du hast schon eine sehr breite Datenbasis. Mit einem Ziel-CPA oder Ziel-ROAS trittst du ansonsten direkt von Beginn an sozusagen auf die Bremse und das muss nicht sein.

Wir wollen ja durch das Performance Max Kampagne Erstellen viele Erfahrungen sammeln und die „Maschine“ ordentlich lernen lassen. Daher belassen wir es bei „Conversions maximieren“ OHNE Ziel-CPA oder -ROAS 🙂

Budget und Gebote
Budget und Gebote

Bei den Kampagneneinstellungen sind dann ein paar grundlegende Infos gefragt, zum Beispiel Standort(e) und Sprache(n).

Kampagneneinstellungen
Kampagneneinstellungen

Asset Gruppe erstellen

Die Asset-Gruppen sind das Herzstück deiner Performance Max Kampagne. Je mehr du hier zur Verfügung stellst, desto besser. Denn desto mehr Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich und desto schneller kann die „Maschine“ lernen.

Schöpfe also das Maximum ruhig aus und achte darauf, dass alles mit allem zusammenpasst. Gib deine finale URL ein und lade dann Bilder, Logos und Videos hoch (Abmessungen / Formate beachten!).

ACHTUNG: Bilder, auf denen klickbare Elemente zu sehen sind, die also Interaktion suggerieren, werden gesperrt.

Und nochmal ACHTUNG: Stellst du keine Videos zur Verfügung, macht sich Google welche aus dem übrigen Asset-Material (Bildern, Logos, Texte) – und das sieht in den allermeisten Fällen nicht gerade vorteilhaft aus, eher wie eine 90er Jahre PowerPoint-Diashow 😅

Überlege dir zusätzlich knackige Anzeigentitel, gute Beschreibungen und einladende CTAs. Und da kommt auch schon das dritte ACHTUNG: Die kurzen Anzeigentitel dürfen max. 30 Zeichen lang sein und einer von ihnen sollte sogar max. 15 Zeichen nicht überschreiten. Die langen Anzeigentitel dürfen max. 90 Zeichen haben.

Richte dich auch bei den Beschreibungen nach der angegebenen Zeichenanzahl – das erfordert ein wenig Hirnschmalz 😉

Performance Max Asset Gruppe
Performance Max Asset Gruppe

Zielgruppensignal erstellen

Kommen wir beim Performance Max Kampagne Erstellen nun zum letzten Punkt: dem Zielgruppensignal.

Das Zielgruppensignal hilft dem „Spürhund Google“, die Fährte aufzunehmen – und deine Zielgruppe zu finden. Wir geben dazu so viele Daten wie möglich an, die wir zu deiner Zielgruppe bereits vorliegen haben, zum Beispiel Suchaktivitäten, Interessengebiete, heruntergeladene Apps, demografische Merkmale usw.

Das ist also kein klassisches „Einbuchen“ von speziellen Keywords wie im herkömmlichen Keyword-Targeting, sondern wir geben Google möglichst viele Informationen über unsere Zielgruppe, so dass Google den Kontext unseres Geschäfts besser versteht – das der kontextuellen Suche eine immer größer werdende Bedeutung zukommt, hast du in Teil 1 bereits gelernt 😉

Kleiner Tipp zum Sammeln von Informationen über gut funktionierende Zielgruppen: Nutze historisch gewachsene Insights aus deinen anderen Kampagnen. Du hast keine solchen Insights? Ups, dann schau dir lieber schnell unser Video zum Thema Zielgruppen zur Beobachtung hinzufügen an 😁

Performance Max Zielgruppensignal
Performance Max Zielgruppensignal

In unserem Video zum Thema Anzeigenerweiterungen findest du alle nötigen Infos zu den Sitelink-Erweiterungen, die du im Anschluss ebenfalls noch angeben kannst.

So, nun hast du viel rund um das Thema „Performance Max Kampagne erstellen“ gelernt, aber wir sind immer noch nicht fertig. Im nächsten Teil unserer P-Max-Serie schauen wir uns die Analyse und Optimierung deiner erstellten P-Max Kampagnen etwas genauer an… also stay tuned!

Du hast keine Lust, dir deine Performance Max Kampagnen selbst zusammenzufummeln? 😅

Dann übernehmen wir das gerne für dich!

Lass uns reden und buche hier dein

Gratis-Strategiegespräch

Leave a Reply

Your email address will not be published.