Sind Performance Max Kampagnen von Google der pure Segen, weil sie uns mehr Performance bringen? Oder doch eher Fluch, weil wir das letzte bisschen Kontrolle verlieren? 🤔

In diesem Video verschaffen wir uns einen Überblick.

Performance Max Kampagne – Was ist das?

Die Performance Max Kampagne vereint alle Kampagnentypen. Das heißt: Mit nur einer Kampagne kannst du auf das komplette Google Ads Inventar zugreifen, zum Beispiel YouTube, Gmail, Suchnetzwerk, Displaynetzwerk und Discover.

Dabei soll die Performance Max Kampagne kein Ersatz für bisherige Such- und Displaykampagnen sein, sondern eine Ergänzung. Smart-Shopping- und lokale Kampagnen soll die Performance Max Kampagne allerdings sehr wohl ersetzen.

Insgesamt bedeutet das mehr Automation und weniger Verwaltungsaufwand. Die Kampagnenverantwortlichen können dadurch ihren Fokus wieder mehr auf die strategische Arbeit richten, anstatt wieder und wieder händisch die unterschiedlichen Google Ads Kampagnen optimieren zu müssen.

Performance Max Kampagne – Wie funktioniert sie?

Der erste Punkt betrifft die automatisierte Anzeigengestaltung. Bei Performance Max Kampagnen gibt es nicht mehr die bekannten Anzeigengruppen, sondern sogenannte Asset-Gruppen. Sie bestehen aus Bild-, Video- und Text-Assets (z. B. Anzeigentitel, Beschreibungen oder CTAs). Aus diesen erstellt der Google Algorithmus dann selbständig passende Werbeanzeigen für die einzelnen Kanäle im Google Ads Inventar.

Mit Hilfe der Künstlichen Intelligent (KI) von Google soll so die perfekte Anzeige für dich entstehen.

Performance Max Kampagne: Asset-Gruppe
Performance Max Kampagne: Asset-Gruppe

Der zweite Punkt betrifft die automatisierte Ausrichtung. Auch das Targeting verläuft weitestgehend selbständig. Es gibt kein klassisches Zielgruppen-Targeting mehr, sondern du hinterlegst sogenannte Zielgruppensignale. Das können beispielsweise selbst erhobene Daten sein, die zeigen, bei wem die Conversion-Wahrscheinlichkeit am höchsten ist (Interessen, demografische Merkmale etc).

Diese Zielgruppensignale bilden den Ausgangspunkt für das Machine Learning (ML), um zusätzliche Conversions auf Google zu erzielen. So hilfst du sozusagen deinem „Spürhund Google“, die Fährte aufzunehmen.

Performance Max Kampagne: Zielgruppensignale
Performance Max Kampagne: Zielgruppensignale

Über diese zwei Punkte hinaus werden noch weitere Automatisierungstechnologien von Google eingesetzt, u. a. für Gebote, Budget oder die Attribution. Daraus ergeben sich für dich zahlreiche Vorteile – aber auch Nachteile. Wir haben hier mal einen Überblick für dich:

Performance Max Kampagnen – Vorteile

  1. Die Ausspielung der Kampagne über alle Google Kanäle hinweg erhöht das Potenzial, eine Conversion zu generieren, da Kunden jederzeit und überall erreicht werden können. Gleichzeitig können neue Kundensegmente angesprochen werden, da Google Echtzeitdaten und -strategien verwendet, die auf Erkenntnissen zu Absicht und Vorlieben der Konsumenten basieren.
  2. Google verwendet maschinelles Lernen und trifft Vorhersagen darüber, welche Kampagnen, Anzeigengruppen, Werbeanzeigen, Zielgruppen oder Creative-Kombinationen die beste Leistung erzielen. Mittels datengetriebener Attribution über alle Google Kanäle hinweg, werden diejenigen Touchpoints automatisch optimiert, die am ehesten zu einer Conversion führen.
  3. Performance Max Kampagnen geben mit transparenten und aussagekräftigen Assetberichten noch mehr Insights in die Kampagnen-Performance. Dort ist ersichtlich, welche Creatives sich wie auf die Leistung der Kampagne auswirken. Google involviert dabei unterschiedliche Daten und erleichtert es dem Werbetreibenden dadurch, Leistungsänderungen zu verstehen und die Anzeigen entsprechend zu optimieren.
  4. Der Werbetreibende hat eine enorme Arbeitserleichterung durch die Automatisierung der Kampagnen-Ausspielung und behält trotzdem die Kontrolle über die Kampagne. Mittels gezielt zur Verfügung gestellten Informationen kann die Automatisierung der Kampagne gesteuert und der Google Algorithmus bestmöglich unterstützt werden.
  5. Kampagnenmanagement wird simplifiziert und Anzeigen können durch den einfachen Austausch von Assets und Creatives schnell optimiert werden.

Performance Max Kampagnen – Nachteile

  1. Zielgruppen-Targetings sind nur mehr eine Leitlinie für den Algorithmus, d. h. Ausschlüsse und Eingrenzungen können nur bedingt oder gar nicht gemacht werden. So ist es schwieriger zu steuern, wo das Mediabudget hinfließt und dementsprechend auch schwierig, ein Reporting mit Rückschlüssen zu erstellen.
  2. Automatisierung und maschinelles Lernen verlangen nach einer erweiterten Lernphase für die Kampagne, um Kombinationen zu testen und Signale zu sammeln, welche für die Ausspielung unumgänglich sind. Für gewisse Themen und Werbetreibende kommt eine lange Lernphase nicht infrage.
  3. Gleichzeitig ist es nicht möglich, die Erfahrung des Werbetreibenden oder Marketing-Verantwortlichen, der möglicherweise schon erkannt hat, welche Kanäle funktionieren und welche nicht, in die Kampagne einfließen zu lassen.
  4. Als ERWEITERUNG und nicht Ersatz aber sinnvoll! Wir haben in unserer Agentur sogar bei der Leadgenerierung gute Erfolge mit diesem Kampagnentyp erzielt.

P-Max Kampagnen: Fazit & Prophezeiung 😉

Die kontextuelle Suche wird immer wichtiger. Was schwingt bei der Suche mit? Wird nur nach Information gesucht, nach Anleitungen, nach käuflichen Produkten…? Hier sind ganz unterschiedliche Szenarien denkbar, auch wenn jedes Mal das gleiche Keyword eingegeben wird.

Die Performance Max Kampagne ist ein Schritt in Richtung des Erkennens dieses individuellen Kontextes des Nutzers und dadurch als Erweiterung derzeit durchaus sinnvoll. Allerdings nur, wenn du entsprechende Assets zur Verfügung stellen kannst.

Wir von AdsVantage gehen mit unserer Vorhersage für die Zukunft sogar so weit und sagen: Keywords werden auf lange Sicht aussterben. Du wirst sie nicht mehr wie heute noch als Begriff einbuchen, sondern lediglich als Art Zielgruppen-Signal hinterlegen. Den wichtigen Kontext dazu stellt Google dann automatisch mittels Machine Learning (ML) her.

Die Arbeit von Agenturen wird sich dadurch auch wandeln (müssen). Agenturen müssen viel mehr ganzheitliche Business-Partner werden, nicht mehr nur „fachkundige Handwerker“. Wir von AdsVantage sehen uns da wunderbar aufgestellt, denn diesen Ansatz fahren wir seit unserer Gründung 😎

Du möchtest noch mehr über die Performance Max Kampagne wissen? Zum Beispiel wie man sie in der Google Ads-Oberfläche erstellt? Dann sei gespannt auf unser nächstes Video, das du schon bald auf unserem YouTube-Kanal und in unserem AdsVantage Blog findest.

Steigere jetzt deine Ads-Performance!

Buche dir einfach ein

👉kostenfreies Strategiegespräch👈

Leave a Reply

Your email address will not be published.