Heute möchten wir uns dem Thema „YouTube Ads skalieren“ widmen. Hast du dich auch schon mal gefragt, wie weit man das auf die Spitze treiben kann?

Google hat uns hierzu vor Kurzem einen schier unfassbarer Vorschlag gemacht.

Schnall dich an, halt dich fest und dann lies dir DAS mal genauer durch:

Der Google Ads Leistungsplaner

Der Google Ads Leistungsplaner ist Googles „Prognose-Tool“ und hilft uns bei einem Blick in die Glaskugel: Was wird die Zukunft bringen? Wie werden sich die Zahlen entwickeln, wenn ich das Budget anhebe? Oder meinen Ziel-CPA verringere?

Dieses Mal hat das gute Stück nicht nur uns, sondern auch unsere Ansprechpartner vom Google Growth Team schier aus den Latschen gehauen 😂 Aber dazu gleich mehr…

Falls du den Leistungsplaner noch nicht kennst: Du findest ihn im Bereich Tools und Einstellungen deines Google Ads Kontos.

Google Leistungsplaner
Google Leistungsplaner

YouTube Ads skalieren: Googles unfassbarer Vorschlag…

Die Prognosen des Google Ads Leistungsplaners sind angeblich ziemlich gut – zumindest sagen das Max und Liesa vom Google Growth Team.

Wir haben da aber so unsere Zweifel…

Warum?

Weil uns der Google Ads Leistungsplaner bei einem unserer Kunden mit derzeit ca. 100.000 € Monatsbudget folgendes vorgeschlagen hat:

1,5 Millionen Euro in den nächsten 90 Tagen ausgeben – und der Leadpreis bleibt (angeblich) gleich! 😳 

Whaaaaat?

Das wäre eine Verfünffachung (!) des Monatsbudgets… und der Leadpreis soll laut Google Ads Leistungsplaner gleich bleiben?! Really?!

Hier siehst du den durchschnittlichen CPA, der für verschiedene Kampagnen bei einer entsprechenden Budgetanhebung ausgerechnet wurde. Du kannst erkennen, dass in den einzelnen Kampagnen das Budget zum Teil um 2.294 Prozent angehoben wurde, die Conversions ebenfalls erheblich steigen, zum Teil auf voraussichtlich 2.067 Prozent, aber der durchschnittliche CPA fast konstant bleibt. Plus 10 Prozent werden maximal errechnet.

YouTube Ads skalieren
YouTube Ads skalieren

Wie kann das sein?

So etwas haben selbst Max und Liesa vom Google Growth Team noch nicht gesehen.

Dass wir YouTube Ads skalieren können, wussten wir schon. Sozusagen unsere tägliche Praxis. 

Doch, zugegeben: Wir haben unsere Zweifel daran, dass das hier so klappt, wie von Google prognostiziert… 

YouTube Ads skalieren: Wie gehen wir nun vor?

ABER: Wenn nur ein Teil davon stimmt, wäre das ja schon ziemlich klasse. Sollte beispielsweise eine Verdoppelung „problemlos“ möglich sein, also auch hier der CPA konstant bleiben, dann wäre das für den Kunden eine unglaubliche Skalierungsmöglichkeit.

Das ist auch der Grund, warum ich dir diese „Problematik“ unbedingt in einem Video genauer zeigen möchte. Es soll verdeutlichen: Skalieren mit YouTube Ads funktioniert! Es funktioniert sogar in großem Stil relativ schnell – und dann sogar super konstant.

Wir werden sehen, wie es sich bei diesem Kunden entwickelt. Zunächst heben wir das Budget mal um 50 Prozent an, auf ca. 150.000 € pro Monat. Eine Verfünffachung hat sich der Kunde dann doch nicht direkt getraut. Und empfohlen haben wir ihm dies auch nicht. Zu krank einfach. Zu heftig.

Sorry Google 😅

Achtung: Voraussetzungen für Skalierung

Aber, und das möchte ich in aller Deutlichkeit dazu sagen: Solch eine Skalierung geht natürlich nur, wenn wir – wie in unserem Beispiel – hervorragendes Material haben! Was meinen wir damit?

Wir haben nicht nur ein super Angebot, ein super Produkt und zusätzlich noch ein Market-Fit mit diesem Produkt, sondern die Videos vom Kunden sind auch extrem gut. Es handelt sich also um hochwertige Ads – und nicht irgendein YouTube Video, auf das eine Ad geschaltet wird.

Wie du das „perfekte“ YouTube Video erstellst, dass verraten wir dir sehr gerne in unserem YouTube Ads Video Tutorial – schau doch mal rein.

Nächster Punkt: Natürlich geht YouTube Ads Skalieren in diesem Stil auch nur, sofern ein mega Markt vorhanden ist. Da solltest du dir nichts vormachen. Bei unserem Kunden ist das der Fall und mit diesem Wissen können wir ohne Zweifel Gas geben. Aber falls es sich bei deinem Produkt um ein Nischenprodukt handelt, dann hast du natürliche Skalierungsgrenzen, die irgendwann einfach erreicht sind.

Unser Fazit lautet also: YouTube Ads Skalieren geht richtig gut, wenn man die richtigen Stellschrauben dreht!

Hast du jetzt auch Lust auf Skalierung?

Dann sollten wir uns kennenlernen 😉 

Buche hier ein unverbindliches & kostenfreies

Strategiegespräch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.